Mobilmenu
Der Weinstein

Sie finden im Weinstein

ausgewählte Weine und Sekte aus eigenem Import. Brände und Liköre können Sie vom Fass zapfen.

Selbstverständlich auch in eigene Flaschen.


Feine, mediterrane Spezialitäten gehören zu unserem Sortiment – nach Ihren Wünschen stellen wir daraus geschmackvolle Präsente her.

 

Feiern Sie ein Fest? Sie können Weine in Kommission erhalten. Sie haben keine Gläser? Wir leihen Ihnen schöne, funktionale Wein- und Sektgläser.

der Weinstein

Bahnhofstr. 57

27711 Osterholz-Scharmbeck

Telefon 04791 - 92 91 96

 

Öffnungszeiten

Montag – Freitag     9.00 – 18.30 Uhr
Samstag 9.00 – 13.00 Uhr
Aktuelles
1

Ein solides Fundament

33 Jahre erdverbunden: der Weinstein

 

Das DOCa-Anbaugebiet „La Rioja“ besteht aus drei Zonen: Rioja Alavesa, Rioja Alta und Rioja Baja. Letztere ist am wenigsten renommiert. Wie erklärt sich also, dass die Weine von Viña Herminia, mit Sitz im Rioja Baja, so erfolgreich sind?

 

Auch in Rioja Baja (= „Unteres Rioja“) gibt es Höhenlagen. Und darauf kommt es an.
Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht ist gerade in einem Land wie Spanien für den guten Weinbau prägend. Wieso? Der Rebstock schützt seine Beeren vor der hohen Nachtkälte mit dickeren Schalen. Und die Schalen sind´s, welche (im Wesentlichen) die Geschmacksstoffe tragen.

33 Jahre erdverbunden: der Weinstein  

Da haben die Leute von Viña Herminia Courage gezeigt und gut gewählt: An den Hängen des Monte Yerga (westlicher Pyrenäenauslauf) gelang es, perfekte Areale zu kultivieren – Südlagen! Das bedeutet: viele Sonnenstunden und damit perfekte Früchte – das A und O für gute Aromatik. Es bedeutet auch: sehr schöne, physiologisch ausgereifte Gerbstoffe (Tannine). Und erst das macht Rotweine zu klassischen Rotweinen.

 

Hinzu kommt: das Rioja Baja ist nicht durch atlantisches Klima bestimmt (wie Alavesa und Alta), sondern durch mediterranes. Das Klima ist weniger feucht und damit ist die Gefahr von Pilzkrankheiten geringer - und der Einsatz von Fungiziden ebenso.

 

Also mit Bedacht gewählt: Gut sind die Böden und die Exposition, gut ist das Mikroklima. Und schliesslich – die talentierten Winzer. All dies ist nicht selbstverständlich. Auch nicht in Anbaugebieten von hohem Renommé.

 

Alles gut? Ja – aber noch besser ist: überzeugen Sie sich selbst. Etwa von unserer Basisqualität, dem Viña Herminia TINTO. Da wird es schwer, in punkto Preis-Qualität Besseres zu finden Er kostet 5,40 Euro. Wir laden Sie ein, im Weinstein zu verkosten.

 

P.s.: Auf solidem Fundament kann man bauen – und aufbauen. Etwa den Crianza
(12 Monate dezent im Holz ausgebaut). Noch mehr? Das wäre dann Viña Herminias Reserva.
Über Auszeichnungen wollen wir nicht reden. Oder doch? Nun gut: Wine Challenge London: Gold. Concours Mondial Buxelles: Gold. Mundus Vini: Gold.

 

Was immer Sie wählen: das gute Fundament oder/und die anderen Geschosse: Sie stehen auf festem Grund – hoch, südlich und gesund.

divider
2

der Sophienhof

 

produziert nach bio-dynamischer Methode Gemüse, hält alte Tierrassen in kleinen Beständen und hat eine interessante Vertriebsstruktur: die Solidarische Landwirtschaft.

 

Die Produkte des Sophienhofes – er liegt in Oldendorf bei Holste – sind nicht im Handel oder auf Märkten erhältlich. Solidarischen Landwirtschaft, das heisst: man wird für einen bestimmten Zeitraum Mitglied einer Gemeinschaft. Gemeinschaft im weiteren Sinne.

 

Die Produkte des „Gemeinschafts-Hof“ holt man sich in unterschiedlichen „Depots“ im Bremer Umland ab. Eines dieser Depots ist der Weinstein. Dort werden die vorgepackten Produkte nur abgeholt. Alles andere regelt sich auf bzw. mit dem Hof.

 

Für den Weinstein ist als „Depot-Zeit“ der Donnerstag vorgesehen (16 bis 18 Uhr). Sicherlich lassen sich bei Terminschwierigkeiten auch andere Lösungen finden.

 

Weitere Informationen? www.sophienhof-oldendorf.de

divider
3
33 Jahre erdverbunden: der Weinstein

33 – eine schöne Zahl. Und eine lange Zeit

 

1983 wurde der Weinhof in Lilienthal gegründet. Schon ein Jahr später: der Weinstein. Den ersteren gibt´s nicht mehr. Den „Weinstein“ sehr wohl – nun seit 33 Jahren.


Das waren – natürlich – auch Jahre der Veränderung. Verändert hat sich die Breite des Sortiments: nach Frankreich kam Deutschland hinzu, dann Italien, Spanien, Portugal, schliesslich Österreich. Und lange schon: hochrangige mediterrane Lebensmittel.

33 Jahre erdverbunden: der Weinstein  

Veränderungen also reichlich. Aber auch gute drei Jahrzehnte fester Werte. Partnerschaften mit Weingütern in fünf Ländern – das waren und sind Partnerschaften ohne Preisdrückerei. Anstelle verbreiteter Discount-Mentalität steht der Weinstein für anderes: faire Preise für gute Arbeit.

 

All dies geht nur mit kritischem Blick, gebaut auf dem Fundament fachlicher Kompetenz. Und mit Leidenschaft – für die gute Sache Wein.

 

So wollen wir bleiben. Bleiben Sie uns treu.

divider

4

Mediterranes im Weinstein

 

Oliven, herausragende Pesto, handwerklich hergestellte Teigwaren, vieles mehr – im Weinstein finden Sie Vielfalt auch in der Abteilung „Mediterranes“.

 

Und, natürlich, unsere Olivenöle. Wir beziehen sie von Weingütern, die zugleich Oliven anbauen. Wein und Olivenöl – Sie können sich auf Qualität verlassen.

 

Auch wichtig: Wir bezahlen faire Preise. Das dient den Bauern, es dient dem Erhalt der Kulturlandschaften und jenen, die um den Wert gesunder, unverfälschter Lebensmittel wissen – und nicht auf Discount-Blender hereinfallen.

 

Sie können diese Öle im Weinstein verkosten !

 

Etwa unser Olivenöl „Lacrimus“. Es kommt aus dem Norden Spaniens, aus La Rioja.

Die Olivenbäume wachsen dort auf 300 Meter Höhe. Die Oliven (Sorte „Arbequina“) werden ökologisch angebaut – keine Pestizide, keine Insektizide, kein synthetischer Dünger.

 

Der Geschmack, die Aromen? Probieren Sie einfach selbst: im Weinstein können Sie unterschiedliche Öle vergleichen – und sich für Ihre bevorzugte Sorte entscheiden.

 

nach oben

Veranstaltungen
1
Peter Grothe

im schönen Monat März …

 

ist Frühlingsanfang – und am folgenden Wochenende widmen wir unsere Weinprobe: dem Frühling. Weisse und Rosés haben den Vortritt. Gleichwohl: leichte, fruchtige Rote – die gibt´s dann auch.

 

Am Freitag, den 24. März servieren wir kleine Köstlichkeiten aus der Frühlingsküche (kein Menü). Dazu schenken wir die beiden ersten Weine aus. Und dann können Sie sich an unseren Weintresen bedienen lassen, und an Ihrem Tisch in Ruhe andere Weine verkosten, plaudern – wie es Ihnen gefällt.

Peter Grothe 

Damit wir alles gut vorbereiten können, benötigen wie Ihre Anmeldung. Der Abend beginnt gegen 19.3o Uhr, er kostet 18 Euro.

 

Unsere Erfahrung zeigt: es macht Sinn und Freude, wenige Weine sorgfältig zu verkosten. Deshalb haben Sie die Möglichkeit, am folgenden Tag, dem Samstag, noch einmal nachzuprobieren – oder auch Weine, die Sie abends ausgelassen haben, zu verkosten. An diesem Samstag sind wir gerne bis 16 Uhr mit Ihnen zusammen.

 

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Frühlingserlebnis!

divider

2

Wein und Grillen …

 

Mit „Grillen“ ist nicht jenes liebenswerte Insekt gemeint, sondern eine neuere Leidenschaft. Seit man weiss, dass man auf offenem Feuer sehr viel mehr zubereiten kann als eine schlichte Scheibe Fleisch, gibt es lebhaftes Interesse an dieser kulinarischen Technik.

 

So ganz einfach ist die Sache nicht – aber Hilfe ist nah, mitten in Osterholz-Scharmbeck: Andreas Ziegeler und seine cleveren Grillkumpanen haben uns nicht nur einmal überrascht: mit erstaunlichen Zubereitungen von mehr als nur Fleisch. Wir waren beeindruckt – bis hin zu gegrillten Desserts.

 

Da ist der ideale Speisenbegleiter Wein an der richtigen Stelle. Und dies ist ja auch Teil der Reputation des Weinstein: das Wissen um die ideale Kombination von Speisen und Wein.

 

So setzen wir unsere Zusammenarbeit mit den Ziegelers fort:
Am Samstag, den 17. Juni, und am Samstag, den 26. August, jeweils um 16 Uhr: Der Wein und das Grillen.

 

Anmeldungen direkt bei Ziegeler,
Am Hang 2 in Osterholz-Scharmbeck
Telefon 04791-96 92 0

 

nach oben

Impressum

Inhaltlich verantwortlich:
Udo Halberstadt und Traudel Bühler
Bahnhofstraße 57
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefon 04791-92 91 96

 

> Copyright und Datenschutzerklärung